Wasseradern - Harald Holzer | Rutengeher Kärnten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wasseradern

Wasser als Grundlage unseres Lebens – Wasser als möglicherweise krankmachende Strahlung aus der Erde

Wasser ist Leben – Leben ist nur möglich, wenn genug Wasser für den Menschen und seine Umwelt vorhanden ist. Dieses Thema hat rund um den Globus einen ganz unterschiedlichen Stellenwert. In vielen Regionen ist sauberes Trinkwasser ein Problem, das es jeden Tag zu lösen gilt. Diese Problematik scheint für uns nicht zu existieren, denn unser Umgang mit Wasser ist eher gedankenlos und selbstverständlich geworden.

Um die im Untergrund fließenden Wasseradern auf einem Grundstück zu finden bedarf es eines sehr erfahrenen Radiästheten – Wünschelrutengehers. Dieser muss in der Lage sein, einen exakten Bohrpunkt (Mittelpunkt einer Wasserader) anzugeben und sich der passenden Qualität (Trinkwasser, Thermalwasser, Mineralwasser, Nutzwasser usw.) und der nötigen Menge des Wassers sicher sein. Dies erfordert nicht nur eine gute Kenntnis der Geologie und Hydrologie, sondern auch viel Mut seine Fähigkeiten erfolgreich einzusetzen.

In allen Kulturen hat es Wissende gegeben, die diese naturgegebenen Fähigkeiten einsetzten, um das lebensnotwendige Wasser dort zu finden, wo es gebraucht wurde und im Untergrund vorhanden war.

Wichtig ist auch nach der erforderlichen Menge zu suchen, da einerseits die Versorgung mit Trinkwasser gewährleistet sein sollte und andererseits nicht zu viel Wasser fließen darf da bei geringerem Verbrauch die Gefahr der Verkeimung besteht. Pro Tag rechnet man mit 150 l pro Person; einmal pro Tag sollte der Brunneninhalt verbraucht werden. Bei Nutzwasserbrunnen sollte die größtmögliche Wassermenge gesucht werden.

Für die Tiefenbestimmung gibt es verschiedene Methoden und es ist sehr wichtig die verschiedenen im Untergrund vorhandenen Bodenschichten zu berücksichtigen. Auf Wasseradern stehende Bäume gabeln sich fast immer.

Es gibt aufgrund der Untergrundverhältnisse verschiedene Möglichkeiten einen Brunnen zu errichten: Bohrbrunnen, Schlagbrunnen und Schachtbrunnen.

Wie in allen Belangen hat das Thema Wasser auch eine zweite Seite. Die in der heutigen Zeit fast in Vergessenheit geraten ist und für die meisten Menschen unbedeutend erscheint bis es schwer diagnostizierbare und behandelbare Krankheitsbilder gibt bzw. Probleme mit der von uns gestalteten Pflanzenwelt und auch Bauwerken.

Wasser ist Leben, aber Wasser kann sich auch negativ auf Leben auswirken.

Wasseradern sind unterirdische Wasserläufe, die durch die Fließgeschwindigkeit Reibungsenergien an den Rändern erzeugen und sich somit als schwache elektromagnetische Wellen an die Erdoberfläche fortsetzen. Die dadurch entstehende Platzqualität wirkt sich ganz unterschiedlich auf Pflanzen, Tiere und Menschen aus.

Der jeweils gute Platz ist von großer Bedeutung für eine gesunde Entwicklung aller Lebewesen. Dafür gibt es verschiedene Beispiele.
Das Vorhandensein von Wasseradern oder sonstiger Strahlungen (wie unterirdische Verwerfungen, Risse, Hohlräume Kristallgänge, Gittersysteme nach Hartmann und Curry, und auch künstliche Strahlungen) sind die Erklärung für platz- und artspezifisches Verhalten von Lebewesen.

Ganz starke Auswirkungen haben die Kreuzungen vorgenannter Reizstreifen, wie zum Beispiel Wasseradern auf das Gedeihen und Wohlfühlen von Organismen.

Im Bereich sich kreuzender Wasseradern ist die Gefahr eines Blitzschlages erhöht.

Bauplätze sollten vor Baubeginn auf das Vorhandensein von Wasseradern und Kreuzungen von Wasseradern untersucht werden, um bei der Planung und Situierung der Schlafräume darauf Rücksicht zu nehmen. Die energieabziehenden Auswirkungen des Wassers können bei längerer Verweildauer eine Schwächung und höhere Anfälligkeit für Krankheiten verursachen. Aus vielen Erfahrungsberichten ist zu schließen, dass eine Veränderung des Bett- oder Arbeitsplatzes oft dazu beiträgt, dass langjährige Krankheitssymptome, die nicht erklärbar und behandelbar erscheinen, verschwinden, sich verbessern oder wenigstens nicht verschlechtern. 

Ein ungestörter Schlafplatz ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für Gesundheit, Belastbarkeit, Befinden und Harmonie.

Diese Erkenntnis kann bewusst für die Situierung von idealen Schlaf-, Arbeits-, Spiel- und Meditationsplätzen genützt werden. Dies ist die Kunst des Gestaltens und Schaffens von so genannten gemütlichen „Eckerln“ zum Wohlfühlen für Körper, Geist und Seele. Unser Zuhause wird immer mehr zur unbedingt notwendigen Erholungsoase, zum Aufbau der lebensnotwendigen Ressourcen, denn die Herausforderungen unseres Alltags nehmen immer weniger Rücksicht auf unsere Bedürfnisse.

Mit dem Wasser verhält es sich wie mit allen anderen Elementen der Schöpfung, der entsprechende Umgang entscheidet über Segen oder Fluch. 



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü